Rat bei Hodenödem von Henning Hadlich am 00.00.2011 um 22:55

Sehr geehrte Damen und Herren.

Ich habe im Jahre 2002 die Lymphdrainageausbildung bei der Asdonk Schule in Essen absolviert. Meine Frage : Ich habe einen Pat. mit massivem Hodenödem nach Trauma. Die Untersuchung ergab keine Schädigung des Hodengewebes. Dennoch liegt eine enorme Schwellung vor. Wie kann ich diese Problematik mit Lymphdrainage behandeln, welche Griffabfolge ist erforderlich? Welche zusätzlichen Möglichkeiten gibt es noch um dieses Problem zu lösen. Für Ihre Hilfe wäre ich Dankbar. Mit freundlichen Grüßen H. Hadlich. Physiotherapeut aus Mirow. Tel. 039833-20793.

Stefan Fröhlich Antwort von Stefan Fröhlich am 00.00.2011 um 07:39

Sehr geehrter Herr Hadlich,
ich habe Ihre Anfrage an unseren Cheftherapeuten, Herrn Beckert, weitergeleitet, der sich bezüglich der anzuwendenden Technik umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen wird. Da Herr Beckert selbst als Ausbilder an einer Asdonk-Schule tätig ist, sollte er Ihnen weiterhelfen können.
Mit freundlichen Grüßen
S. Fröhlich Patientenmanager


Antwort erstellen

Name:
email: (optional)
Nachricht: