ASDONK GÄSTEBUCH

Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Erlebnisse in der Feldbergklinik bzw. der Seeklinik zu schildern oder sich mittels der Einträge ein Bild der Kliniken zu machen.

Herzlichen Dank und viel Spaß in unserem Gästebuch.

Name
email
Ihre Botschaft:
 

 

XMC.PL-Master hat am 08.08.2022 - 18:08 Folgendes eingetragen:

Hello Members,

I wonder how to reach the consciousness of the Russians and make them realize that every day in Ukraine RUSSIAN SOLDIERS DIE and military equipment is being destroyed on a mass scale. Why destroy and demolish when you can build and create a new, better world.
WAR is suffering, crying, sadness and death, do you have any ideas to convince Russians that Vladimir Putin should retire, bask in the sun somewhere in warm countries and end this bloody conflict in Europe.

It is a great idea to select random companies from Russia on Google business cards and add opinions about anti-war content and make people in the country aware that Putin is doing wrong.

Please take a moment to select a random company on the Google map and add your opinion about anti-war content.

It is also worth informing Russians about the possibility of VPN connections because Russia is blocking a lot of content on the Internet and sowing sinister propaganda by not giving people access to real information

Peace be with you!
Thank you
Tomasz Jerzy Micha?owski
Poland

Monika Schmitt hat am 05.08.2022 - 08:03 Folgendes eingetragen:

Guten Morgen,ich war von 15.6 .22bis 6.7.22 zum ersten Mal in der Feldbergklinik in St.Blasien .
Ich kann nur POSITIVES berichten .
Ein toller Erfolg meiner
Therapie, alle nett und sehr freundlich.
Von den Ärzten,Therapeuten , Geschäftsführer Küchenpersonal usw.
wurde man sehr persönlich und vertraut behandelt.
Ein Dankeschön nochmals an alle .
Ich freue mich schon im nächsten Jahr wieder zu kommen .
Ganz herzliche Grüße aus dem Saarland
Monika Schmitt

Wittke Angela hat am 05.07.2022 - 19:36 Folgendes eingetragen:

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin seit 2012 regelmäßig in der Feldbergklinik als Patient und lese regelmäßig die Kommentare und Bewertungen. Ich kann den Beitrag von Bonny nicht bestätigen und denke sie sollte ihre Worte überdenken. Man wird mit offenen Armen empfangen und wenn man Wünsche hat,werden sie umgesetzt. Die Klink zeichnet sich durch Freundlichkeit, Offenheit, fachmännische Betreuung aus. Mir gefällt die familiäre Atmosphäre. Man kann jeden ansprechen und findet offene Ohren. Leider hat Corona die Menschen ein Stück verändert und diesen Frust liest man hier eindeutig in dem Kommentar. Ich habe schon zweimal eine Überprüfung in der Klinik erlebt und diese ist immer sehr positiv ausgefallen. Die Fragebögen liegen eigentlich in den Patientenunterlagen,welche beim Einzug in die Klinik bereitliegen. Für mich kommt die Klinik nur in Frage ( keine andere Klinik) und ich freue mich auf einen baldigen Aufenthalt.
Alle Tesms sind zuvorkommend. Frau Melzer und ihr Team sind sehr engagiert und geben sich sehr viel Mühe. Die Schwestern, Therapeuten und Ärzte sind voll auf die Patienten ausgerichtet, freundlich, kompetent und immer für einen da. Das selbe trifft auch auf das Team der Küche und dem Servicepersonal zu. Ich arbeite mit Menschen und ich weiß, dass es nicht immer einfach istallrn es recht zu machen. Es gibt lustige Episoden,die zeigen,dass man ständig bemüht ist, Dinge zu verbessern. Ich vergesse nie den Einsatz von Herrn Beck als Praktikant des Hausmeistersteam die Abläufe zu erleben,um zu sehen,was man verbessern kann. Rundum eine TOLLE KLINIK. Weiter so. Hoffe bis bald.

Oliver D. hat am 05.07.2022 - 14:53 Folgendes eingetragen:

Ich bin inzwischen das 7. Mal zu Besuch in der Feldbergklinik. Wie bereits meine beiden Vorrednerinnen schockiert mich dieser Beitrag und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass das gezeigte Bild in keiner Weise der Klinik entspricht.

Die meisten Patienten/innen sind "Wiederholungstäter". Dies würde sicher nicht passieren, wenn hier alles so schrecklich wäre.

Die Behandlung ist erstklassig. Die Therapeuten geben sich Mühe den Aufenthalt zu angenehm und erträglich wie möglich zu gestalten.

Das Team des Hausservice rund um Hausdame Fr. Melzer gibt sich immer Mühe alle zufrieden zu stellen. Mir ist in all den Jahren nie ein Wunsch verwehrt worden und ich fühlte mich immer gut aufgehoben.

Die Jungs und Mädels in der Küche und im Speisesaal sind immer freundlich, haben ein Lächeln und ein liebes Wort auf den Lippen und kümmern sich um jeden großen und kleinen Wunsch.

Auch die Schwestern, Ärzte, die Damen der Verwaltung und die Mädels an der Rezeption sind immer für einen da.

Die Klinik ist klein und überschaubar und im Laufe der Zeit ist man mit den meisten Angestellten und auch Mitpatienten per du und das ganze fühlt sich eher an wie eine große Familie und man fühlt sich immer willkommen.

Natürlich ist eine Reha immer eine Zeit weg von zu Hause und dem gewohnten Umfeld. Aber man darf nie vergessen das man aus medizinischen Gründen hier her kommt und das eine Klinik kein 5 Sterne Hotel ist.

Wer sich hier so unwohl fühlt wie Bonny, der muss auch ein wenig selber reflektieren, warum das der Fall ist, den diese Meinung ist defintiv ein Einzelfall und nicht der Tenor der Patientenschaft!

Ich werde auf jeden Fall immer wieder her kommen und das wie immer gerne und mit viel Dankbarkeit an alle die für einen hier täglich da sind!

Dagmar Woska hat am 18.06.2022 - 23:41 Folgendes eingetragen:

Hallo Bonny
Ich will mich hier nicht wiederholen,schließe mich aber dem Kommentar von Elke Decker voll und ganz an. Dem ist wirklich nichts hinzuzufügen außer das ihr Kommentar eine äußerste Respektlosigkeit gegenüber den Menschen ist ,die ständig bemüht sind ,den Patienten einen angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen. Und in der Zeit der Pandemie ist das für das Team der Feldbergklinik auch nicht immer einfach. An ihrer Stelle würde ich mal darüber nachdenken

Elke Decker hat am 14.06.2022 - 16:58 Folgendes eingetragen:

Hallo Bonny,
Ihren Ausführungen muss ich wirklich widersprechen. Das ist absoluter Quatsch. Frau Melzer war zu allen Patienten zuvorkommend und sehr höflich. Wenn man sie anspricht bekam man sofort z.B. ein neues Handtuch oder auch Bettwäsche. Aber wie heißt das Sprichwort: Wie es in den Wald hineinschallt so schallt es auch heraus. Ich komme dieses Jahr zum 8. Mal in diese Klinik und bin nicht nur zufrieden sondern immer noch begeistert von dieser Klinik. Ich glaube so denke nicht nur ich, sondern viele Patienten die zum xten mal in die Feldbergklinik kommen. Sie sollten Ihre Äußerungen vielleicht einmal überdenken. Diese Klinik hat nämlich ein äußerst hohes Niveau.

Tobias Beck hat am 13.06.2022 - 15:13 Folgendes eingetragen:

Sehr geehrte Frau G.,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich habe auch bereits Ihre email beantwortet, die in den SPAM Ordner gerutscht ist. Offenbar gibt unser Mailserver dann kuriose Nachrichten aus? Ich bitte Sie in diesem Zusammenhang um Ihre Mithilfe und bin sicher, dass der Rest problemlos geklärt werden kann.

Mit freundlichen Grüßen
Tobias Beck

Bonny hat am 13.06.2022 - 13:49 Folgendes eingetragen:

Da meine Mail an den Geschäftsführer Herrn Beck ungelesen gelöscht wurde, muß nun leider der öffentliche Weg gewählt werden. Positiv: die Therapeuten, Ärzt, Physiotherapeuten und das Pflegepersonal, leisten tolle Arbeit!
Schon am ersten Tag hatte ich um eine festere, höhere Matratze gebeten, dieser Bitte kam man erst, nachdem ich dies bzgl. ein Arztgespräch hatte, nach. Ich weiß nicht, ob man sich dort bewußt ist, was es für einen Lymph- Lipödem Patienten bedeutet sich über eine Kante eines Bettes zu schieben. Mein Zimmer und wie ich gesehen habe auch die meisten anderen Zimmer, wenn es keine Pflegezimmer sind, haben eine Bett aus furnierten Sperrholzplatten, wie es vielleicht noch in den 90ern üblich war. Normalerweise würde mich das nicht weiter stören, aber im Zusammenhang mit einer durchgelegenen Schaumstoffmatratze wird es dann doch zum Problem. Die meisten Patienten, die dieses Haus besuchen sind übergewichtig und es ist mit unseren Beinen eine echte Zumutung da drüber zu kommen. Dies hinterlässt Schmerzen und Hämatome.
Einer Patientin wurde, nachdem sie über 3 Tage hinweg mit einem Magendarminfekt zu Bett gelegen hatte, das Wechseln der beschmutzten Bettwäsche verweigert, „sie sei noch nicht mit dem Wäschewechsel dran“, erst auf massives Drängen war man bereit die Wäsche zu wechseln. Mit beschmutzt meine ich, beschmutzt durch den Durchfall! Einer anderen Patientin wurde, auf die Bitte hin ihr neue Hygienebeutel zugeben gesagt, sie solle ihre benutzten Hygieneartikel so in den Mülleimer werfen, befremdlich, wenn die Müllsäcke nur entleert und nicht ausgetauscht werden.
Mit dem Einhalten der Coronaregeln und Maske Tragen nahm es der Zimmerservice, allen voran die "Hausdame" Frau Melzer, nicht so genau, sie wurde aber nicht müde uns Patienten zurechtzuweisen, wenn man z.B. den Aufzug benutzen wollte. Schwierig jemanden ernst zu nehmen, der nicht in der Lage ist konsequent die Maske über Mund und Nase zu tragen.
Ich habe mich mit vielen Patienten unterhalten, die meisten gaben an, daß sie es sich nicht wagen sich zu beschweren, da sie auf die Therapie in Ihrem Hause angewiesen seien und Angst vor Repressalien bei ihrem nächsten Besuch hätten. Die meisten Patienten hatten sich mit der Situation arrangiert und schon div. Dinge mitgebracht, weil sie wußten was auf sie zukam. Ist das nicht schade? Keine Kritik aus Angst vor Repressalien….. Übrigens habe ich um einen Beurteilungsbogen gebeten, dieser sollte mir von der Hausdame ausgehändigt werden, ich habe nie einen bekommen. Wahrscheinlich ist sie auch die falsche Person, die diese Bögen verwalten sollte. Vielleicht wäre es klug zu anonymen Bewertungen überzugehen, wenn man wirklich reflektiert werden möchte. Außerdem, war ich nun doch sehr erschrocken, eine Mail zubekommen, daß der Geschäftsführer Herr Beck meine Beschwerdemail ungelesen gelöscht habe. Es gibt nicht viele Kliniken in Deutschland, die diese Therapien anbieten, aber nur weil man nicht viel Konkurrenz hat muß man das Niveau doch nicht niedrighalten und am falschen Ende sparen. Ein weiterer Besuch in dieser Klinik käme für mich nicht mehr in Frage.

velolgaund hat am 28.04.2022 - 07:46 Folgendes eingetragen:

Hi all!

Volker Klement hat am 09.02.2022 - 11:04 Folgendes eingetragen:

Ich war vom 23.11.2021 bis 17.12.2021 wegen eines Bein - und Genitallymphödem in der Feldbergklinik in St. Blasien. Ich habe nur sehr freundliches und hilfsbereites Personal, Ärzte und Therapeuten angetroffen. Es war für mich ein sehr erfolgreicher Aufenthalt. Besonders bedanken möchte ich mich bei meinem Therapeuten Raffael Schmidt-Schmügg und dem Sporttherapeuten Walter Mosquera. Es war mein erster Aufenthalt in der Feldbergklinik und ich werde mit Sicherheit wiederkommen.
Viele liebe Grüße
Volker Klement

W.Seiler hat am 04.11.2021 - 13:19 Folgendes eingetragen:

Kam mit einigen Erwartungen hier her und wurde etwas enttäuscht. Nach über 5 Stunden Anreise war die Begrüßung zwar herzlich aber einen Kennenlernen Rundgang durchs Haus fand nicht statt. An der Rezeption wurde zwar der Schlüssel fürs Zimmer ausgehändigt aber wo sich das Zimmer befindet mußte man selber suchen. Alles Andere war super, der Umgang mit den Schwestern,den Therapeuten und dem Küchenpersonal sowie allen anderen im Haus war herzlich und zuvorkommend.Auf Anfragen und Wünsche wurde sofort reagiert. Danke dafür. Trotz der etwas abseitsliegenden Lage der Klinik war mein Aufenthalt hier erholsam und erfolgreich.Danke an alle Beteiligten. Ich würde gern wiederkommen wollen.
Mir freundlichen Gruß W. Seiler

Julia hat am 27.10.2021 - 12:49 Folgendes eingetragen:

Habe heute die Zusage für die Seeklinik bekommen,freue mich schon sehr darauf ??
Meine Frage wäre,gibt es ein Schwimmbad in der Klinik?
Lg

Tobias Beck hat am 01.09.2021 - 17:30 Folgendes eingetragen:

Sehr geehrte Frau Gaiser,

es freut uns sehr, dass Sie einen erfolgreichen Aufenthalt in der Feldbergklinik erlebt haben. Gerne reichen wir Ihre Grüße weiter und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Herzliche Grüße
Tobias Beck

Gaiser ursula hat am 01.09.2021 - 17:12 Folgendes eingetragen:

Durfte 3 Wochen in der Klinik verbringen. War sehr informativ sowie in jeder Hinsicht hilfreich. Sehr empfehlenswert. Grossen Dank an Fr. Tomova, sowie Fr. Wurzel-Roth und an alle, die mit uns Bewegungstherapie machten.

Beate Arens hat am 22.07.2021 - 10:38 Folgendes eingetragen:

Ich war vom 10.06. - 15.07.2021 5 Wochen zur Reha in der Feldbergklinik, dort wurde mein LipLymphödem behandelt. Ich habe mich sehr wohl gefühlt. Besonders bedanken möchte ich mich bei meinem Physiotherapeuten Thomas Beckert und meinem Sporttherapeuten Walter Mosquera. Dank der kompetenten Lymphdrainage und anschließender Bandagierung von Herrn Beckert habe ich gute Ergebnisse erzielt. Danke auch für die netten Stunden und Gespräche auf der Behandlungsliege. Dank des intensiven Sportprogramms von Walter habe ich nicht nur viel geschwitzt sondern auch viel Fitness erhalten.
Die Küche ist einer Klinik angemessen, also nicht besonders gut aber auch nicht übermäßig schlecht. Es wäre nur schön, wenn die Ratschläge der Ernährungsberaterin zumindest zu 50 % in der Klinik auch umgesetzte werden könnten.
Den Schwestern und Ärzten auch ein herzliches Dankeschön für die freundliche Behandlung!
Leider muss man hier immer noch Geld für die Nutzung des Fernsehgerätes zahlen, dies ist nicht mehr zeitgemäß!
Alles in Allem hat es mir sehr gut gefallen und ich komme bestimmt bald wieder!!!

verrycken inge hat am 22.06.2021 - 13:33 Folgendes eingetragen:

ein sehr gute Klinik und ein sehr gute Aufenthalt.
Danke

Angelika hat am 01.06.2021 - 18:37 Folgendes eingetragen:

Hallo Frau Schau,
als Stammpatientin kann ich Ihnen sagen, dass die Bilder zwar alt sind, ansonsten werden z.B. die Fernseher regelmäßig gegen neuere Geräte getauscht. Auch hat sich die Programmauswahl erheblich gesteigert. Das WLAN mit höherer Bandbreite kostet zwar 10 € pro Woche (oder 2,50 € pro Tag), ist aber richtig stabil und schnell.
Und vor allem - das Therapeutenteam leistet Super-Arbeit und bei entsprechender Mitwirkung werden so sehr gute Ergebnisse erzielt. Sicherlich ist immer etwas besser zu machen, aber die hohe Zahl der Stammpatienten (viele davon sogar jährlich) spricht ja auch für sich.

Tobias Beck hat am 01.06.2021 - 12:40 Folgendes eingetragen:

Sehr geehrte Frau Schau,

Sie haben völlig recht, dass wir uns bei den Fotos noch bei den alten Fotos bedient haben. Hier müssen wir uns noch gedulden, bis wir wieder Fotografen ins Haus lassen dürfen.

Sämtliche Röhrenfernseher sind inzwischen durch HD-Flachbildhschirme ersetzt worden und auch das Internet (WLAN) ist im ganzen Haus verfügbar und kostenlos. Einzig eine höhere Bandbreite würde zusätzlich berechnet.

Wir werden neue Bilder so schnell wie möglich nachreichen.

Herzliche Grüße
Tobias Beck

Heidrun Schau hat am 01.06.2021 - 12:06 Folgendes eingetragen:

Guten Tag, Ich bekam heute den Newsletter der Klinik mit Hinweis auf die neue Internetseite.
Ich bin etwas enttäuscht, denn die Fotos von den Kurdamen und auch die Sitzgruppe sind schon sehr alt.Ich war vor 10 Jahren dort,da bekam ich so ein Prospekt mit diesen Fotos,wie erwähnt, es war 2011!!!Interessanter wäre ob sich an der Zimmer Gestaltung usw. etwas getan hat.Alte Röhren Fernseher mit hoher Gebühr,Internet für 2,50€ pro Tag, das ist nicht mehr zeitgemäß.
Das alles hält mich davon ab mich für eine Kur wieder mal zu entscheiden. Schade!!!

Mit freundlichen Grüßen
Heidrun Schau

Claudia Immendorf hat am 18.05.2021 - 21:50 Folgendes eingetragen:

Liebes Team, herzlichen Dank für die hervorragende Betreuung vor Ort! Ich kann nur Gutes berichten: ausführliches ärztliches Aufnahmegespräch, sehr kompetente Therapeuten (Lymphdrainage und Sportangebote), hilfsbereite Schwestern und Hausmutter, freundliches Serviceteam im Speisesaal, köstliches Essen, kompetente Betreuung durchs Sanitätshaus.
Ich habe mich fünf Wochen lang sehr gut betreut und auf Augenhöhe angenommen gefühlt. Dank dem guten Zusammenspiel des Teams der Seeklinik konnte ich schmerzfrei und deutlich beweglicher nach Hause fahren.

Peti hat am 11.05.2021 - 12:52 Folgendes eingetragen:

Ich war auch Gast in der Seeklink.Aber das Ärzteteam fand ich nicht gut, dort gab es oft Verständigungsprobleme , das machte vieles sehr schwierig. Ich hatte das Gefühl von meiner Ärztin nicht ernst genommen zu werden. Das Essen war sehr gut , dasTeam der Küche war auch freundlich und nett. Mit dem Corona Regeln das empfand ich als sehr anstrengend.Ansonsten war mein Aufenthalt sehr gut , dank des guten Therapeuten. Ich habe einen guten Erfolg erzielt.
«erste Seite  «vorherige Seite Seite 1 von 117 nächste Seite»  letzte Seite»