Lipödem und Arthrose von Frank Weidner am 10.05.2021 um 00:04:44

Guten Abend, meine Frau leider an einem Lipödem Stadium II.
Durch die Wülste an den Knieinnenseiten hat sich das Gangbild verändert und eine schmerzhafte Gonarthrose gebildet. Sport ist nicht mehr möglich. Ein künstliches Knie droht.
Die aufgetauchten Orthopäden wollen eine schwere Achsumstellung durchführen.
Spezialisten für Lipödem raten vor einer Knie-OP zu einer Liposuction. Dies könnte die Knie entlasten. Leider zählt die Kasse zwar eine komplizierte Knie OP,nicht jedoch die Liposuction, bzw erst ab Stadium lll. Nun suchen wir einen Orthopäden in Berlin, der die Arthrose als Folge des Lipödems bestätigen kann. Kennen Sie einen Orthopäden in/um Berlin, der sich mit Lipödem en auskennt?
Danke im Voraus.
Viele Grüße

Dr.Klare Antwort von Dr.Klare am 10.05.2021 um 09:31:45

Guten Morgen, Sie sollten zunächst mit Ihrem Spezialisten für Lipödem klären, ob das Lipödem allein für die Arthrose verantwortlich ist, das scheint mir eher unwahrscheinlich. Sehr häufig ist ein Lipödem mit einem adipositasbedingten Lymphödem vergesellschaftet. Kosten für die Liposuktion werden, wie Sie richtig schreiben, ab St. III zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen. Im Einzelfall kann man aber bei der Krankenkasse eine solche Kostenübernahme auch im St. II beantragen, wenn wichtige medizinische Gründe dafür sprechen. Die notwendige Operation wäre z.B. ein solcher Grund, es besteht aber keinerlei Anspruch auf eine Kostenübernahme. Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung wird sich mit dem Problem beschäftigen. Mit welchen Orthopäden Ihr Lymphologe /-in zusammenarbeitet, vermag man aus der Ferne nicht zu sagen. Besprechen Sie das bitte mit Ihrem Arzt vor Ort.
Wir haben gute Erfahrungen gemacht, wenn wir vor der Operation die Betroffenen zur intensiven Entstauung aufgenommen haben und nach dieser eine Verlegung in ein Akutkrankenhaus zur Operation realisierten. Danach kann eine Verlegung zur Reha mit orthopädischem Profil und Lymphdrainagemöglichkeit erfolgen. Das alles muss aber vorher von Ihren Ärzten unter Ihrer Mitwirkung mit den verschiedenen Fachdisziplinen besprochen werden!


Antwort erstellen

Name:
email: (optional)
Nachricht: