Lymphstau nach Strahlentherapie von Lilientraum am 24.03.2019 um 22:00:56

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich wende mich nun an Sie, da ich nicht mehr weiter weiß.
Letztes Jahr, wurde ich an einem Tumor an der Geschlechtsregion operiert, diesbezüglich, wurden mir Lymphkoten in der Leiste entfernt.
Anfangs, hatte ich auch diesbezüglich keine Probleme, jedoch begann ich dann die Strahlentherapie. Während der Strahlentherapie, waren meine Lymphe top und ich hatte keine Beschwerden.
Jedoch, knapp 4 Wochen, nach der letzten Bestrahlung, begann mein Lymphstau !
Ich bekam auch erst 8 Wochen später, einen Termin bei der Physiotherapie für die Lymphdrainage mit Bandagierung.
Meine Physiotherapie, hat jedoch die Bandagierung weggelassen, weil kein Lymphset vorhanden war.
Letzte Woche, hat meine Tochter dann ein Lymph Set auf Verordnung meines Arztes aus der Apotheke holen können.
Sei dem, hat meine Physiotherapeutin mein Bein nur einmal verbunden und sich letztes mal dazu geäußert, das es quatsch wäre und sie dafür keine Zeit hätte.
Ich habe starke schmerzen im Knie Bereich, es ist dick und jede Berührung tut weh !
Leider, kann ich mit diesem Problem nicht wirklich laufen und fühle mich einfach elend.
Ich bekomme 2x die Woche Lymphdrainage, jedoch merke ich keinen Unterschied und der Schmerz wird immer mehr.

Ich gehe langsam davon aus, dass ich eine Lymphzyste habe - jedoch fühlt sich bisher kein Arzt für mich zuständig.
Weiß jemand, rat oder kann mir tipps und tricks geben, sodass ich endlich wieder die "alte" werde und alles machen kann, was ich möchte.

Ich freu mich über Rückantwort.
Herzliche Grüße
Lilientraum

Hans Antwort von Hans am 27.04.2019 um 10:00:57

Am beste lassen Sie sich beraten in einer der Asdonkkliniken. Und suchen Sie sich sofort ein andere Therapeut


Antwort erstellen

Name:
email: (optional)
Nachricht: