Lymphödeme in den Beinen von Ulrike am 19.10.2014 um 23:41:20

Ende März diesen Jahres wurde ich zum 3. Mal am Kopf operiert (Menengiome) . Nach dem Eingriff habe ich mich nur sehr langsam erholt. Sprich der gesamte Bewegungsapparat war sehr stark gestört. Linksseitig lag zu Beginn eine besonders starke Beeinträchtigung vor.
Jetzt ist ja seitdem viel Zeit vergangen, aber ich habe immer noch sehr dicke Füße und Beine. Die Haut an den Beinen ist richtig rot und gespannt. Und nachts tun die Beine weh und sind heiß. Zwischendurch hatte ich mal Lymphdrainage bekommen, aber nachdem der Turnus zweimal verordnet war, war mein Arzt nicht bereit die noch ein weiteres mal zu verordnen.Inzwischen wurde ich von meinem Diabetologen (da ich auch noch an Diabetes leide) ins Krankenhaus eingewiesen, als er meine Beine sah und ihm ein bestimmter Blutwert als auffällig erschien. Der ursprängliche Verdacht auf Herzinsuffizienz hat sich nicht bestätigt.
Nun ist der Zustand meiner Beine seit Wochen unverändert und das wiederum beunruhigt mich.
Was kann ich tun?
Danke für Antworten

Hubertus Reither Antwort von Hubertus Reither am 20.10.2014 um 08:45:43

Sehr geehrte Frau Ulrike,
vielen Dank für Ihre Nachricht,Um Ihre Frage genauer beantworten zu können bräuchte ich noch einige Informationen.Sind Sie Beim Gehen noch eingeschränkt?Dann könnte es sich um ein sogenanntes InaktivitätsLymphödem handeln.Wann warn Sie das letzte Mal beim Frauenarzt?Ich würde vorschlagen,dass Sie sich entweder über email oder telefonisch direkt mit mir in Verbindung setzen(07672/484520 Sekretariat)Aus nachvollzieberen Gründen würde ich gerne Ihre Fragen mit ihnen nicht über ein öffentliches Forum diskutieren.Liebe Grüße und alles Gute

H.Reither


Antwort erstellen

Name:
email: (optional)
Nachricht: